Pteris cretica „albolineata“ – Flügelfarn

Ich fand diese Pflanze so faszinierend, dass Schatz sie mir geschenkt hat:

Mein „Spülenfarn“. Ich hoffe, er mag den Standort. Ist ja halb-/schattig, aber feucht – wie er es gern hat. Und mir steht er direkt im Blickfeld, so dass ich auch nie vergesse, ihn zu (bewundern) gießen:

Februar 2021

7. Juni 2021: Leider ereilte ihn doch das Schicksal, das schon meine früheren Farne traf: Er wurde trocken, bekam braune Blattränder. Und ich hab wirklich drauf geachtet, ihn immer zu gießen und bei höchstmöglicher Luftfeuchte – an der Küchenspüle – zu halten.

Und: Er war besiedelt von schwarzen runden Tierchen, die gingen auch mit wöchentlichem harten Duschen nicht weg.

Und bevor er mir mit den Viechern noch die anderen Pflanzen ansteckt, hab ich ihn heute entsorgt.